Mindestlohnpflicht bei Praktika gelockert – Studenten können aufatmen

Der Mindestlohn wird heute beschlossen. Hinter uns liegen Wochen der Verhandlungen in allen Bereichen. Als Mitglied des für Bildung zuständigen Ausschusses geht es mir dabei vor allem um die Sicht der Studenten:

Niemand käme auf die Idee, dass ein Student von seinen Praktika leben können muss. Es geht ja vordringlich nicht um ein gesichertes Einkommen, sondern um Berufsorientierung im Rahmen der akademischen Ausbildung. Nicht falsch verstehen: Eine finanzielle Anerkennung für ein freiwilliges Praktikum halte ich absolut für angebracht, nicht aber den Anspruch, man müsse ein studienbegleitendes Praktikum, das vielleicht ein bis drei Monate dauert, voll mit dem allgemeinen Mindestlohn entlohnen.

Was wir bei den Verhandlungen erreicht haben: Für die Studenten wurde noch einiges rausgeholt. Der ursprüngliche Entwurf von Bundesministerin Nahles – die Mindestlohnpflicht für normal dauernde studienbegleitende, freiwillige Praktika – war klipp und klar studentenfeindlich. Dieser Zwang zum Mindestlohn hätte das Aus für diese Form des Praktikums bedeutet, das haben auch Studien bestätigt. Die nach und nach von Andrea Nahles zugestandenen sechs Wochen Maximalfrist für Praktika außerhalb des Mindestlohns waren für mich eindeutig zu kurz gegriffen. Viele Praktika sind auf deutlich länger angelegt und sind oft auch dann erst sinnvoll.

In den letzten Verhandlungen hat die SPD nun doch noch weiter nachgegeben: Ein freiwilliges Praktikum im Rahmen der akademischen Ausbildung darf nun drei Monate dauern, bevor es unter die Mindestlohnpflicht fällt. Damit sind wir wieder in der Realität angekommen. Weitere Neuerung: Die Praktika müssen sich an den Qualitätsrahmen der EU für Praktika halten, und das Arbeitsverhältnis muss schriftlich vereinbart werden. Durch die Lockerungen haben wir erreicht, dass der Mindestlohn nicht zum „Praktikumskiller“ wird und gleichzeitig festgelegt, dass die Rechte der Praktikanten gestärkt wurden.

(Foto: Marc Steffen Unger)

This Campaign has ended. No more pledges can be made.